Vorbereitungslehrgang auf die Fischerprüfung

Die Fischerprüfung ist die Voraussetzung, um in Baden-Württemberg angeln gehen zu können. Um einen Fischereischein erwerben zu können, muss in Baden-Württemberg eine 30-stündige Ausbildung absolviert und anschließend die Fischerprüfung abgelegt werden.

Die staatliche Fischerprüfung findet landesweit am 16.11.2019 von 10 – 12 Uhr statt.

Auch in Graben-Neudorf wird 2019 über den Landesfischereiverband ein Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung angeboten.

Voraussetzung: Wohnsitz in Baden-Württemberg und mindestens 10 Jahre alt.
(Hinweis: wegen der Komplexität der Sachgebiete ist eine Teilnahme ab dem 14. Lebensjahr sinnvoller, wenn kein Elternteil den Kurs ebenfalls mitmacht)

Der Vorbereitungskurs wird von anerkannten Lehrgangsleitern und Ausbildern des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg durchgeführt.

Der Lehrgang in  Graben wird geleitet durch

  • Herrn   Fritz Frei
  • Email:  f4778frei@t-online.de
  • Tel.:      07255-4778

Anmeldung zu diesem Kurs ist am Freitag, 13.09.2019, beim Fischerverein Graben
im Vereinsheim am Melfortweg (Altes Klärwerk) um 18:30 Uhr.

Dabei gibt es auch Informationen rund um den Lehrgang und Sie können Ihre Fragen stellen.
Hier werden auch Unterrichts- und Lernmaterialien vorgestellt, welche Sie zum Kauf bestellen können.
Diese Materialien sind in den Kursgebühren nicht enthalten!

Kursgebühren: Erwachsene   200,00 €
Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr:   130,00 €
Prüfungsgebühr:   35,00 €

Die Unterrichtstage sind in der Regel Dienstag und Donnerstag (+ 2 Samstage); einen Lehrplan/Stundenplan erhalten Sie bei der Anmeldung.

Der Vorbereitungslehrgang umfasst die folgenden Themenbereiche:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gerätekunde (Theorie und Praxis) mit Versorgen/Verwerten der Fische
  • Gewässerökologie mit Naturschutz
  • Gesetzeskunde

Die Teilnahme am 30stündigen Vorbereitungslehrgang ist Pflicht. Die Lehrgangsteilnahme muss sich auf alle Prüfungsgebiete, mit der jeweiligen Mindeststundenzahl erstrecken. Nach Abschluss des Lehrgangs erhält der Teilnehmer einen „Nachweis über die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang“, in dem ihm die absolvierten Stunden bescheinigt werden. Sofern er die vorgeschriebene Mindeststundenzahl in allen Sachgebieten erreicht hat, kann er zur staatlichen Fischerprüfung zugelassen werden.

Die obigen Hinweise stammen von der Webseite des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg.

Siehe dort unter  https://www.lfvbw.de/fischerei/wie-werde-ich-angler

Den obigen Inhalt unser Mitteilung finden sie auch zum Drucken in  der pdf-Datei  Vorbereitungslehrgang Fischerprüfung